Wie bekomme ich meine Zähne weiß?

Strahlend weiße Zähne sind für die meisten Menschen ein Zeichen von Gesundheit und außerdem ein gängiges Schönheitsideal. Viele haben von Natur aus jedoch etwas gelbliche Zähne, und darüberhinaus können zahlreiche Lebens- und Genußmittel unsere Zähne auf Dauer verfärben. Kaffee, Tee, Nikotin oder Rotwein können bei regelmäßigem Konsum zu solch unschönen Verfärbungen der Zähne führen.

Im Handel werden zahlreiche Zahncremes angeboten, die einen aufhellenden Effekt haben sollen, weil sie kleine Körnchen enthalten, welche die Beläge von den Zähnen abschmirgeln. Dauerhaft sollten diese Zahncremes jedoch nicht verwendet werden, da sie den Zahnschmelz angreifen können. Andere schwören auf die Verwendung von Backpulver, welches die Zähne natürlich aufhellen soll.

Bei leichten Verfärbungen und Belägen mögen diese Maßnahmen noch greifen, doch wer seine Zähne dauerhaft aufhellen möchte, der kommt um den Einsatz von Chemie leider nicht herum. Im Handel findet man einige Produkte, mit denen man die Zähne zu Hause selbst bleichen kann. Hier ist allerdings größte Vorsicht geboten, denn die Chemikalien können leicht das Zahnfleisch angreifen, so dass gerade Personen mit Zahnfleischproblemen unbedingt Abstand von solchen Methoden nehmen sollten.

Die beste und zugleich schonendste Methode hält immer noch der Zahnarzt mit einem professionellen Bleaching bereit. Sicher hat diese Behandlung ihren Preis, doch kann man sichergehen, dass das Ergebnis eine längere Zeit anhält und dass vor allem die Zähne und das Zahnfleisch keinen Schaden davontragen. Beim Bleaching können die Zähne so stark aufgehellt werden, wie der Patient dies wünscht, denn zu diesem Zweck gibt es eine Farbkarte.

Inzwischen stehen verschiedene Methoden zur Auswahl, so dass der Zahnarzt zusammen mit dem Patienten die individuell geeignete aussuchen kann. Unter Anleitung des Arztes kann das Bleichen auch zu Hause erfolgen. Zu diesem Zweck erhält der Patient eine Schiene, die er nachts in Kombination mit einem speziellen Gel einsetzt. Diese Behandlung ist zwar günstiger als das Bleaching in der Praxis, dafür muss der Patient jedoch auch drei Wochen Geduld haben, bis das endgültige Ergebnis sichtbar ist.