Überempfindliche Zähne

Viele Menschen leiden unter überempfindlichen Zähnen, die auf verschiedene Reize besonders sensibel reagieren. Die starke Empfindlichkeit rührt daher, dass die feinen Dentin-Kanälchen im Zahn frei liegen und somit vielen Einflüssen schutzlos ausgeliefert sind. Die Dentin-Kanälchen sind mit den Nervenenden verbunden, so dass das hohe Schmerzempfinden damit zu erklären ist.

Hauptursache für das Freiliegen dieser Kanäle sind abgenutzte Zahnoberflächen oder freiliegende Zahnhälse. Vor allem beim Genuss von bestimmten Speisen kann es zu mehr oder weniger starken Schmerzen kommen. Das kann soweit gehen, dass verschiedene Speisen oder Getränke nicht mehr konsumiert werden, um die Schmerzen zu umgehen. In der Regel ist vor allem ein Kältereiz unangenehm, so dass meistens auf Eis oder sehr kalte Getränke verzichtet wird. Einige Patienten verspüren auch beim Genuss von heißen Speisen oder Getränken Schmerzen, aber auch Süßes oder Saures kann solche unangenehmen Reaktionen auslösen.

Es gibt im Handel spezielle Zahncremes, die für die Gesundheit der Zähne und besonders bei schmerzempfindlichen Zähnen helfen können. Sie versiegeln die freiliegenden Dentin-Kanälchen, so dass die Überempfindlichkeit der Zähne abnimmt. In schlimmen Fällen genügt diese Maßnahme jedoch nicht, so dass eine Behandlung durch den Zahnarzt erfolgen muss. Dieser hat die Möglichkeit die feinen Kanäle mit einem speziellen Dentinkleber zu versiegeln. Zu diesem Zwecke stehen ihm außerdem Fluoride in Form von Gels oder Lacken zur Verfügung, die auch für eine Versiegelung verwendet werden können.

Wenn die freiliegenden Zahnhälse sehr ausgeprägt sind, kann in einigen Fällen auch ein so genanntes Bindegewebstransplantat erforderlich sein, um dem Patienten dauerhafte Linderung zu verschaffen. Eine ganz neuartige Methode ist die Ozonbehandlung, die bisher jedoch nicht von vielen Zahnärzten angeboten wird.